Messebericht Romance4You 2018

Es war mein erstes Mal. Das erste Mal ist ja meistens sehr spannend aber selten perfekt. So habe ich befürchtet. Trotzdem war ich voller Vorfreude und habe ich mich gut auf die Romance4You vorbereitet. Ganz praktisch, mit Leseproben meines kommenden Buches, genug Taschenbüchern und einigen Nettigkeiten für die Messebesucher. Besser gesagt Besucherinnen, denn die Frauen waren natürlich in der Überzahl! Schließlich war es eine Messe für Liebesromane.
Ich bin immer neugierig auf interessante Menschen, also habe ich vorher auch die Interviews der anderen Autoren gelesen, die ich an diesem Wochenende kennenlernen würde. Autoren sind ja generell interessante Menschen! Kontakte auf Facebook wurden geknüpft und meine Vorfreude auf das Messewochenende in Kempten im Allgäu steigerte sich von Tag zu Tag.
Sogar mein Mann wollte mich diese Mal begleiten! Ich habe mich so darüber gefreut! Ich schreibe Gay Romance. Das war nicht immer so leicht für ihn … aber inzwischen weiß er, dass ich die Männer in meinen Büchern, heiß aber platonisch liebe. Verheiratet bin ich nur mit ihm. Das wir am Freitag dem 13. nach Kempten fahren würden, würde uns nicht daran hindern, Spaß an der Sache zu haben. Abergläubisch? Ich doch nicht! Höchstens ganz wenig, oder so…
Der Veranstaltungsort, die Big Box in Kempten ist einigermaßen beeindruckend und das Foyer in dem die Romance4You stattfand war wirklich perfekt vorbereitet, als wir dort eintrafen. Ich habe meinen Tisch im Newcomer Bereich sofort gefunden! Namensschild und alles! Die großartige Organisation zog sich durch die gesamte Messe, vom Autorenabendessen, hoch über der Stadt in der SkyBox, über die Eröffnung am Samstag, Lesungen, Fotoshootings und Verlosungen. Selbst als der Sänger, der das Abendprogramm am Samstag eigentlich durch seine Kunst bereichern sollte, leider nicht halten konnte, was die gebräunte und entblößte Brust versprach, tat sein Abgang der Stimmung keinen Abbruch! Ella Green, erwies sich als Rockröhre und hat: ‚The Show must go on‘, wörtlich und das Mikro in die eigenen Hände genommen. Ein riesengroßer Spaß!

 

Der Newcomer Bereich der Messe, gleich bei der Bühne, war sehr gut positioniert! Nicht nur deshalb, weil alle Besucher, die dem Geschehen auf der Bühne folgten, jedes Mal bei uns vorbeikamen, sondern besonders durch die wunderbaren Autorinnen die dort versammelt waren. Ich fühle mich geehrt und habe mich sehr gefreut, Mia Leoni, Birgit Gruber, Lara Greystone und Michaela-Ulrike Klapetz näher kennen zu lernen. Die Liebe zu Büchern und Geschichten und die geteilten Erfahrungen in der Buchwelt, geben immer gute Gespräche!  

 

Das Beste an diesem Wochenende, waren aber ohne Zweifel, die Leserinnen die sich offen für meine Bücher zeigten, die interessiert und neugierig waren, obwohl einige noch nie vom Gay-Romance Genre gehört hatten. Ich habe mich manchmal ein bisschen gefühlt wie auf einer Mission für die Liebe! Sicher ist es ein ‚Teaser‘ wenn ich frage: „Was ist besser als ein schöner Mann?“ Und die Antwort selber gebe: „Zwei!“  Es wurde viel gelacht oder gekichert aber letztlich mögen Frauen das ‚Kopfkino‘ ebenso gern wie die Männer. Warum also nicht auch mal einen Seitenblick in das Gay Genre riskieren? Das haben viele getan und ich freue mich sehr darüber.
Meine Erwartungen wurden weit übertroffen und mein Dank für die wunderbare, professionelle Organisation der Messe und die liebevolle Betreuung, geht an die Organisatoren der AnA Solution GmbH, namentlich an Antje Weise, die nicht nur eine großartige Managerin ist, sondern obendrein, eine wunderschöne und interessante Frau. Wenn ich das mal so sagen darf.

 

Meine Romance4You Messe 2018 in Kempten war perfekt und ich würde sehr gern im nächsten Jahr wiederkommen!

 

Reg Dixon